logo_jh512x512

Informationen über Feng Shui

Gutes Feng Shui spüren wir …

  1. Einführung und Ursprung
  2. Yin und Yang
  3. Die fünf Elemente
  4. Ba Zhai
  5. Sektoren
  6. Feng Shui Analyse
  7. Fliegende Sterne
  8. San Yuan Feng Shui
  9. Das „Facing“ und das „Sitting“
  10. Fazit

1. Einführung und Ursprung

In diesem Beitrag gebe ich Ihnen allgemeine Informationen zu Feng Shui an die Hand. Ich habe mir Gedanken gemacht, wie ich Ihnen erkläre, was Feng Shui ist, welche Vorteile Feng Shui mit sich bringt und wie Feng Shui Ihnen bei Ihrer Stressproblematik helfen kann. Feng Shui ist ziemlich komplex und aufwendig, aber aufgrund von vielen praktischen Erfahrungen und Erlebnissen ist es bewiesen, dass es hilft – die Frage, warum es wirkt ist letztlich zweitrangig. Was für mich zählt, dass Ergebnisse sowie Wirkungen nicht nur bei mir sondern auch bei meinen Kunden da sind und sich dadurch die Lebensqualität verbessern lässt. Das macht mich glücklich und gibt mir immer wieder Motivation, um weiterzumachen und Neues zu entdecken.

Was ist Feng Shui?

Feng Shui ist sehr alte chinesische Lehre. Viele haben davon schon gehört, manche mehr und manche weniger. Trotzdem mache ich immer wieder mal die Erfahrungen, dass die Leute nicht wissen, was Feng Shui ist und manche meinen fälschlicherweise sogar, es sei eine Sportart aus China.

Feng Shui, die chinesische Geomantie, bedeutet Verbindung zwischen, Himmel, Mensch und Erde. Das Qi oder Prava genannt ist Lebensenergie und hat fünf Wandlungsphasen. Es ist Yin und Yang. Ungünstiges Qi wird Sha Qi genannt.

Es gibt fünf Elemente und diese sind: Feuer, Holz, Erde, Metall und Wasser. Die Elemente können sich unterstützen, schwächen oder kontrollieren. So etwa nährt Feuer die Erde, aber umgekehrt schwächt die Erde das Feuer und Holz kontrolliert Feuer. Das ist immer zu betrachten. Die fünf Elemente sollen miteinander im Einklang stehen, um einen optimalen Energiefluss zu bekommen. Die Elemente befinden sich in unserer Umwelt in Formen, Nahrungsmitteln, Farben, Materialien, Geschmack. Durch gezielte Kombination von Formen, Farben und Materialien kann man einen Raum harmonisieren und das führt wiederum zu Deiner Entspannung und Stressabbau.

2. Yin und Yang

Yin und Yang sind zwei Begriffe der chinesischen Philosophie und stehen für universelle Gegensätze.

Ying steht für Mond, Nacht, Erde, Ruhe, Schatten, Kälte, Wasser, passiv, weiblich, unbewusst. Die folgenden Organe sind Yin zugeordnet: Leber, Herz, Milz, Lungen, Nieren.

Yang steht für Himmel, Sonne, Tag, Licht, Aktivität, Feuer, Tag, bewusst, männlich, heiß. Die folgenden Organe sind Yang zugeordnet: Gallenblase, Dünndarm, Magen, Dickdarm, Blase.

Ying und Yang sollen möglichst im Gleichgewicht sein. So soll insbesondere der Aktivität am Tag eine ausgleichende Ruhephase in der Nacht folgen. Im Grunde wissen wir das alle, aber die Umsetzung lässt oft zu wünschen übrig …

3. Die fünf Elemente

Die Lehre der Fünf Elemente hat Eingang gefunden in sehr vielen Bereichen der asiatischen Kultur, beispielsweise in der Chinesischen Astrologie, chinesischen Medizin, Qi-Gong, Ernährungslehre nach den Fünf Elementen und natürlich auch im Feng Shui. Die Fünf Elemente werden abgeleitet aus der Beobachtung der Natur und haben zentrale in der chinesischen Philosophie. Sie beeinflussen einander, stehen im ständigen Austausch miteinander und sind einem permanenten Wandel unterzogen.

Die Bedeutung der einzelnen Elemente im Feng Shui:

Die fünf Elemente bezeichnet man im Einzelnen als Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Da es sich bei den fünf Elementen um eine zyklische Abfolge handelt, ist jedem Element eine Tages- und eine Jahreszeit zugeordnet. Jedes Element besitzt auch seine Yin- und Yang-Anteile. Sie werden Himmelsrichtungen, Farben, Formen, Materialien, Möbel und Accessoires zugeordnet:

Das Element Holz bezeichnet Wachstum und Ausdehnung.
Feuer ist das Element der Wärme, Aktivität und Kraft.
Das Element Erde steht für Stabilität – es verleiht Sicherheit und Standfestigkeit.
Metall ist das Element, das für Reichtum, Eitelkeit und Begierde steht.
Wasser ist das Element für Beweglichkeit und Flexibilität.

Die drei Zyklen der Wandlung

4. Ba Zhai

Ba Zhai bedeutet acht Häuser, das Ost-West-System und basiert auf dem Geburtstagesdatum der Bewohner. Hierbei betrachtet man die Himmelsrichtungen, und die Sektoren. Der Küchen Sektor spielt hier große Rolle. Im Feng Shui werden die Häuser in zwei Gruppen eingeteilt. In die Ostgruppe und die Westgruppe. Da unterscheiden sich wiederum die günstigen Richtungen und weniger gute Richtungen.

Für die Ostgruppe sind gute Richtungen: Süden, Südosten, Osten, Norden.
Weniger gute Richtungen für die Ostgruppe sind: Nordosten, Nordwesten, Westen, Südwesten.

Für die Westgruppe sind gute Richtungen: Südwesten, Westen, Nordwesten, Nordosten.
Weniger gute Richtungen für die Westgruppe sind: Süden, Südosten, Osten, Norden.

Das ist aber noch nicht alles.
In der Ostgruppe gehören: Xun 4, Zhen 3, Kan 1, Li 9.
In der Westgruppe gehören: Gen 8, Kun 2, Dui 7, Qian 6.

Wenn Sie wissen wollen, in welche Gruppe Sie gehören, dann kontaktieren Sie mich, ich rechne es für Sie gerne aus.

5. Sektoren

Und es geht weiter mit den Sektoren. Es gibt acht verschiedene Sektoren und die Mitte (Zentrum):

Norden – ist dem Wasserelement zugeordnet und steht für die berufliche Orientierung und Karriere.
Nordosten – ist dem Erdelement zugeordnet und steht für Planung und Wissen.
Osten – ist dem Holzelement zugeordnet und steht für Vitalität, Gesundheit und Familie.
Südosten – ist auch dem Holzelement zugeordnet und steht für Erfolg, Reichtum und Wohlstand.
Süden – ist dem Feuerelement zugeordnet und steht für die Anerkennung, Popularität, Ansehen und Ruhm.
Südwesten – ist dem Erdelement zugeordnet und steht für Partnerschaft, Beziehungen und auch für die Frau.
Westen – ist dem Metallelement zugeordnet und steht für die Kinder, Kreativität, Genuss und Innovation.
Nordwesten – ist auch dem Metallelement zugeordnet und steht für hilfreiche Menschen, Mentoren und auch für den Mann.

6. Feng Shui Analyse

Eine klassische Feng Shui Analyse besteht aus verschiedenen Bestandteilen. Bagua und Lo-Shu Gitter sind Systeme, die genutzt werden, um eine Feng Shui Analyse eines Hauses, einer Wohnung oder von Geschäftsräumen durchzuführen.

Feng Shui Ba Gua besteht aus acht Trigrammen. Hierbei unterscheiden wir Ba Gua des frühen Himmels, bekannt auch als himmlisches Glück. Dieses ist nicht veränderbar. Auch gibt noch das Ba Gua des späten Himmels und dieses ist wandelbar. Es steht für die sich ständig verändernden Kräfte des Universums.

Das System der acht Häuser (Ost-West-System):

Lo Shu ist das kleinste und älteste magische Quadrat, das auf dem Rücken einer Schildkröte zu sehen ist. Es wird viel davon berichtet. Das Lo Shu Gitter bildet die Grundlage für das Bagua.

Die Gua Zahl ist das wichtigste Element, das ich für die klassische Feng Shui Beratung benötige. Sie bestimmt, welche Richtungen für Sie positiv oder eher ungünstig sind und Ihnen sogar schaden können.

Bei einer Analyse wird über Ihren Grundriss ein Raster Tool gelegt. Er wird dadurch in acht gleiche Tortenstücke (der Begriff wird verwendet, weil es an eine Torte erinnert) unterteilt. Jedes von den Tortenstücken entspricht einem unserer Lebensbereiche. So steht der Norden beispielsweise für die Karriere. Der Ost-Sektor ist der Sektor von Gesundheit und die Familie, und so weiter (siehe oben). Die Sektoren werden wiederum in drei Unterbereiche eingeteilt. So entstehen weitere Untersektoren (Sektor 1, Sektor 2, Sektor 3). Jeder Untersektor hat wiederum seine Qualitäten, die dann unterschiedlich sind.

7. Fliegende Sterne

Bei den fliegenden Sternen handelt sich um eine aktive Energie. Hier rede ich von Yin und Yang. Fliegende Sterne ist himmlisches Qi. Die Fliegenden Sterne sind dynamisch. Die Ergebnisse, welche sie uns liefern, sind unterschiedlich. Je nachdem in welcher Phase und welcher Periode, sie sich befinden, können sie günstig oder ungünstig ihre Wirkung auf uns haben. Sie haben die Macht, unser Verhalten und unseren Charakter zu ändern. Ein Monatsstern gibt Aufschluss über die Ereignisse. Er wird von mir benötigt, um eine Einschätzung von Lebensenergie (Qi) in einem Raum festzustellen. Er multipliziert das Qi des Jahressterns. Der Jahresstern wird gebraucht, um die Ereignisse im Haus, Wohnung, Büro zu analysieren und die Feng Shui Maßnahmen gezielt einzusetzen. Ausführliche Informationen finden Sie in meinem Blogbeitrag zu den Fliegenden Sternen.

8. San Yuan Feng Shui

San Yuan bedeutet wörtlich „Die Drei Zyklen“ und ist das System, das im Klassischen Feng Shui benutzt wird. Es untersucht die zeitlichen Veränderungen der Energie. Drei Zyklen beinhalten neun Perioden. Eine Periode beinhaltet 20 Jahre. Ein Zyklus beinhaltet somit drei Perioden (60 Jahren) – drei Zyklen beinhalten 180 Jahren, alle so grob gesagt ca. 20 Jahren findet eine große Umwandlung statt. Wir befinden uns in unterem Zyklus, Periode 8, von 2004 bis 2023. Uns steht den Wechsel von der nächsten Periode bevor. Die nächste Periode 9 startet am 04.02.2024 und endet am 04.02.2043. Die Periode ist das Wichtigste im Zyklus. Und das Positive ist, wir können viel verändern. Wenn Sie das Gefühl haben, dass bei Ihnen zu Hause oder im Büro die Kommunikation und die Streitereien zunehmen und Ihr Stressfaktor sehr angestiegen ist, dann haben Sie jetzt die Möglichkeit, das zu verbessern und damit gezielt Ihre Lebensqualität zu steigern.

9. Das „Facing“ und das „Sitting“

Für die Feng Shui Analyse ist eine Bestimmung von „Facing“ und „Sitting“ entscheidend.

„Facing“ meint das Gesicht des Hauses. Es ist der Punkt, an dem sich die meiste Yang Qi Energie sammelt. Es ist so zusagen der erste Eindruck, was wir sehen. Stellen Sie sich vor, Sie sollen eine Aufnahme von Ihrem Haus machen. Vielleicht möchten Sie Ihr Haus stolz präsentieren, vermieten, oder vielleicht wollen Sie es verkaufen? Wie Sie wissen zählt der erste Eindruck! Welches Foto Ihres Hauses stellen Sie auf die erste Seite? Wenn Sie diese Frage beantworten können, dann ist es meistens genau die „Facing“-Seite. Es gibt gelegentlich Ausnahmen, aber genau dafür sind gute Feng Shui Berater und Beraterinnen da, um das korrekt festzustellen.

„Sitting“ ist danach leicht zu bestimmen. Es befindet sich immer gegenüber von „Facing“. Das ist der ruhigste Bereich. Es ist sozusagen der Yin Bereich und ich verbinde es immer mit Ruhe, Pause, Gelassenheit, Relaxen. Hier ist es notwendig, dass in diesem Bereich kein See und kein Pool ist. Also nicht viel Wasser. Dies würde etwas aktivieren, was nicht positiv ist und auch keiner von uns haben möchte. Da denke ich beispielsweise an Krankheit. Ein kleiner Springbrunnen darf stehen, wenn es von den fliegenden Sternen her erlaubt ist.

Die Bedeutung der Eingangstüre

Die Eingangstüre ist ein sehr bedeutungsvoller Faktor. Wenn Sie neu bauen, dann haben Sie die hervorragende Möglichkeit Ihre Haustüre gleich richtig gut und positiv auszurichten. Die Energie ist entscheidend. Mit welche Energie kommen wir ins Haus? Ist es eine gute oder eine weniger gute Energie? Hier jedoch bitte nicht denken, es geht um Ihre Energie. Sie sind gut gelaunt und heiter und das reicht aus. Nein! Hier rede ich wieder von den Energien, die sich im Haustürsektor befinden. Das, was da ist, bringe ich herein und das verteilt sich in meinem Zuhause. Es ist nicht immer einfach und auch nicht zu verändern. Und hier sage ich, manche Sachen müssen wir auch hinnehmen und dann in anderen Bereichen das Beste daraus machen. Vielleicht kann man die Tür drehen, um den Sektor aufzubessern. Vielleicht ist keine Änderung möglich und dann schaue ich, wie ich das ausgleichen kann.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Bestimmung von Facing und „Sitting“ sich als schwierig erweist. Hier ist Erfahrung notwendig und Fingerspitzengefühl. Manchmal ist es auch notwendig verschiedene Charts auszurechnen und dann sieht man schnell, was passt und was nicht infrage kommt. Sind Sie Besitzer von einem Haus, dann können Sie es ausprobieren. Was möchten Sie präsentieren, welche Seite kommt vorn an? Ist die Entscheidung schwierig? So geht es uns Beratern manchmal auch. Aber wie zuvor besprochen, auch dafür gibt es Lösungen.

Wenn Sie in einem Mehrfamilienhaus wohnen, dann zählt Ihr eigener Wohnungseingang und dieser wird für die Messung genommen.

Der „Facing“ Stern wird aktiviert durch die Bewegung und der „Sitting“ Stern benötigt Ruhe. Es kann immer nur der eine oder der andere Stern aktiviert werden. Aber hierüber müssen Sie sich jetzt keine Gedanken machen. Es ist nur die Erklärung, damit Sie mit diesen Begriffen etwas anfangen können, wenn diese in meinen Blogbeiträgen oder auf meiner Seite vorkommen.

10. Fazit

Dies sind ganz grob die wichtigsten Begriffe und Informationen zu Feng Shui, die ich Ihnen kurz erklärt habe, um einen ersten Einblick in die Feng Shui Welt zu bekommen. Ich weiß, es ist ziemlich viel und sehr aufwendig, aber es ist Feng Shui, mit allen seinen Facetten und Aspekten. Es ist meine Leidenschaft, in diese Welt einzutauchen. Lassen Sie uns mithilfe von Feng Shui unsere Welt leichter und schöner gestalten und sagen Sie dem Stress Adieu (siehe auch meine Unterseite über Stress). Feng Shui gibt uns hierfür viele verschiedene Werkzeuge an die Hand. Es liegt an uns, diese zu unserem Wohle zu nutzen.

Wenn wir uns in einem Raum befinden, der nach den Grundsätzen von Feng Shui eingerichtet ist, dann spüren wir das intuitiv. Auch Sie können das erfahren und mit meiner Hilfe die Vorteile von Feng Shui nutzen.

Herzlich
Jasminka Hepperle
Feng Shui Meisterin

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner